Tisch "Leonardo"

ACHTUNG! - Für ein Angebot ohne USt-IdNr. wenden Sie sich gerne über unsere Preisvorschlagsfunktion unter Angabe der USt-IdNr an uns.
  • WW077
Material:  Eichenholz, Glasplatte und Metall Höhe:  40 cm „Leonardo“ ist... mehr
Produktinformationen "Tisch "Leonardo""

Material: Eichenholz, Glasplatte und Metall
Höhe: 40 cm

„Leonardo“ ist endlich fertig. Die sehr schönen über 500 Jahre alten zuckerwasserkonservierten Dielen hatte ich schon vor Wochen aus meiner „historischen Quelle“ bekommen. Nachdem ich die Idee für diese Art Tisch hatte, war die Platte auch bald montiert; wobei ich diesmal um das Sägen nicht herum kam, was ich bei diesem Holz gern vermeide.
Doch dann musste ich mich wochenlang in Geduld üben.

Die Füße stammen von Tiefbauarbeiten in unseren Reihenhauswegen. Die Wasserleitungen werden erneuert. Dabei werden auch die alten (maximal 55 Jahre) Abdeckungen für die Absperrvorrichtungen entfernt. Ich sah die erste bei der Nachbarin und dachte: „Viel zu schade zum Wegwerfen – daraus könnten doch Tischfüße werden!“

Doch dann dauerte es eben, bis auch ein vierter ausgegraben war und für mich bereit lag.
Danach ging alles flott. Meine bisher größte Glasplatte (138 x 72) war ja auch längst geliefert worden. Die erste, die so groß ist, dass sie nur aufgelegt werden muss. Was auch sinnvoll ist, denn irgendwann müssen die Dielen auch mal abgesaugt werden. Patina haben sie schon genug.

Etwas schwierig war die Montage der Füße aber dann doch. Das Holz ist eben ziemlich ungleich. Auch die Verkleidung von zwei seitlich sichtbaren Schrauben erforderte etwas Bastelei (wollte meine Frau und mein Bonsaifreund unbedingt, aber sie haben ja Recht). Schließlich war es geschafft.

Ich finde diesen absolut außergewöhnlichen Couchtisch richtig abgefahren und nenne ihn „Leonardo“. Wer kennt ihn nicht, den Maler der Mona Lisa. Doch Leonardo da Vinci war ein Multitalent: Maler, Bildhauer, Architekt, Anatom, Mechaniker, Ingenieur und Naturphilosoph. Er gilt als einer der berühmtesten Universalgelehrten aller Zeiten. Und er lebte in etwa der Zeit, als das Eichenholz in Gifhorn verbaut wurde.

Irgendwie passt das zu Nr. 6 meiner „Historischen Edition“, finde ich.
Wobei er dreidimensional sehr viel schöner ist, als auf dem Foto.
Ich bin gespannt, wer daran Freude hat und ihn unbedingt in seinem Wohnzimmer sehen möchte.

Weiterführende Links zu "Tisch "Leonardo""
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Tisch "Leonardo""
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen